Erfahrungen

Als erstes möchte ich meine persönlichen Erfahrungen von Reconnective Healing® mit Ihnen teilen:

Ich selbst bekam zwei Healing Sitzungen wegen zweier Probleme die ich hatte.
So hatte ich es mir jedenfalls vorgestellt, die Probleme waren meine Hüftschmerzen und meine brennenden Augen. Doch es kam etwas anders.

Bereits in der ersten Sitzung sah ich gleich am Anfang viele Farben, von viel rosa, über grün und blau, bis zu goldenem und weißem Licht.
Plötzlich hatte ich das reelle Gefühl, dass meine Heilerin mich mit der ganzen Hand direkt am Herzen berührt. (Sie hatte das natürlich nicht getan)

Danach habe ich bis heute keinerlei Herz/Rhythmusstörungen mehr, die mir vorher von Zeit zu Zeit zu schaffen machten. (sogar Krankenhausaufenthalt)

Hier zeigte sich diese intelligente Energie von der besten Seite, denn sicher waren diese Störungen viel gefährlicher für mich, als meine Probleme.

Nach der zweiten Sitzung zeigte sich ein anderes Phänomen, mein linker Fuß, der vor 50 Jahren einen Splitterbruch erlitt, schwillt seit dem nicht mehr an und schmerzt auch nach Belastung kaum mehr, so wie er es seit über 50 Jahren getan hatte.

Eine dritte Geschichte passierte mir als sogenannter „Vorführ-Zuhöhrer“ bei einem Seminar direkt mit Eric Pearl in Hamburg.

Er fragte nach jemandem mit Athritisproblemen und ich meldete mich spontan, hatte ich doch seit vielen Jahren das Problem, dass ich die Finger der rechten Hand nicht schließen konnte. Sie blieben auch mit Anstrengung ca 3 cm offen.

Schließlich war ich schon immer mit gesunder Skepsis behaftet.

Noch während Eric mit mir und dem Publikum plauschte und dabei die Energie durch meine Hand fließen ließ, fragte er, ob ich noch mal zeigen könnte, wie weit ich die Finger schließen konnte – und ich schloss die Finger !

Ja, ich schloss sie – ganz und gar, bis auf die Handfläche. Ich konnte es nicht glauben. Es geht zwar heute nicht mehr ganz so leicht, wie damals, aber schließen kann ich sie immer noch und ich kann wieder Werkzeuge und alles andere gut damit halten. 

Etwas ganz bewegendes passierte mir,  nachdem ich das 5-tägige  Seminar mit Eric Pearl in Stuttgart besucht hatte, wo ich zum Practitioner ausgebildet wurde.

Zwei Tage danach merkte ich Symptome, die auf niedrigen Blutdruck hindeuteten.

Da ich aber eigentlich Bluthochdruckpatient war, fing ich an, meinen Blutdruck wieder kontinuierlich zu messen. Er war von (mit Tablette) 145 – 150 auf unter 120 gesunken und das konstant. Also setzte ich die Blutdruck regulierende Tablette ganz ab und so komme ich heute ohne Medikament aus und mein Blutdruck schwankt zwischen 117 und 140 , meistens liegt er aber bei 120 .

Ein wunderbares Phänomen, welches sich offensichtlich ohne gesteuerte Aktion, lediglich durch das häufige „sich in der Energie befinden“, von selbst eingestellt hat.

Hans Wessel

Ich kannte Reconnective Healing® überhaupt nicht und erlebte die Fernsitzung an einem Tag, der mir eigentlich garnicht recht war, aber der Termin stand nun mal.
Also, ich hatte an dem Tag mein jährliches "Beratungs- und Förderungsgespräch" mit meinem Vorgesetzten und kam mit einem ziemlich "dicken Hals" nach Hause.

Noch voller Wut - es war nicht so toll gelaufen - legte ich mich zum vereinbarten Termin auf meine Couch und versuchte mich zu entspannen, was mir nur schlecht gelang.
Bereits einige Minuten, bevor mein Termin mit Herrn Wessel eigentlich war, legte sich jedoch plötzlich eine Ruhe über mich, ohne dass ich wirklich wusste, woher das kam.

Mich beschlich ein unwahrscheinlich wohliges Gefühl und plötzlich konnte ich das "schlechte" Gespräch in einem völlig anderen Licht sehen und herausfiltern, was daran für mich auch positiv sein könnte.
Mein Körper entspannte sich, wie ich es noch nie erlebt hatte. Ich fühlte mich auf einmal, wie an einem der schönsten Plätze, empfand Ruhe, Wohlbehagen und Ausgeglichenheit, wie ich es bisher nicht kannte.
Ich empfand kein Zeitgefühl mehr und war fast ärgerlich, als irgendwann das Telefon klingelte und schon das Nachgespräch geführt werden sollte, denn es hätte noch stundenlang so weitergehen können.

Für mich ein einmaliges Erlebnis und ich denke, daraus viel Kraft geschöpft zu haben, um mein "Gespräch" in etwas Positives umwandeln zu können.

Carsten M.

 

Lieber Hans,

ich möchte mich noch einmal ausgesprochen herzlich für meine erste Reconnective Healing® Sitzung mit dir bedanken.

Ich hatte zwar gehofft, meine schweren Rückenprobleme direkt los zu werden, das ist leider so nicht eingetreten, aber du hast es mir ja erklärt, dass man das auch nicht so erwarten soll. Trotzdem konnte ich es nicht lassen.

Die Sitzung hat aber, wie ich dir gestern schon teilweise sagte, eine enorme Erleichterung gebracht und was ich vor allem danach merke, ich bin viel ruhiger geworden und habe witzigerweise gar nicht mehr so diese Angst, dass das mit meinem Rücken wieder schlimmer werden könnte.

Während der Sitzung habe ich mich an einen anderen, ganz tollen Ort versetzt gefühlt und eine unwahrscheinliche Leichtigkeit gespürt. Es war wunderbar, diese Erfahrung zu machen. Ich fühle mich noch heute so erleichtert, wie ich es lange Zeit nicht mehr war.

Wenn die geplante Fernsitzung genau so ein Ergebis bringt, will ich dann, glaube ich, noch eine.

Nochmals, vielen vielen Dank

Maria

Meine erste Reconnective Healing® Sitzung "lediglich" als eine sogenannte Fernsitzung zu erleben, war für mich eine ganz spannende Geschichte.

Konnte ich doch mit alledem wenig anfangen und mir nicht so richtig vorstellen, dass man sowas auch über Ländergrenzen oder überhaupt über so viel Kilometer hinweg machen konnte und dass das auch noch eine Wirkung erzielen sollte.

Ich hatte in der letzten Zeit sehr viel private Sorgen und Stress gehabt und meine Zukunftsängste hatten so stark zugenommen, dass ich bereits zu "Mittelchen" griff.

Was ich dann während der Fersitzungs-Zeit erlebte, konnte ich kaum glauben. Ich wurde auf einmal ganz ruhig, was ich von der letzten Zeit her gar nicht mehr kannte. Das Ganze begann mit einem Kribbeln an etlichen Stellen des Körpers und wurde zu einem wunderbar, wohligen Gefühl.

Ja, ich fühlte mich wie in äußerst weiche Kissen eingebettet und ich glaubte sogar zu schweben. Zumindest hatte ich solch ein Gefühl.   Leider bin ich dann wohl eingeschlafen. Solch ein Einschlafen kannte ich auch aus der letzten Zeit kaum mehr.

Heute kann ich sagen, dass ich mich sehr gefestigt fühle und meine Ängste sich sehr im Rahmen halten. Ich bin wieder voller Tatendrang, habe Freunde wieder getroffen, meine Wohnung renoviert und werde die Zukunft schon (auch ohne Pille) meistern.

Ich weiß nicht, was geschehen ist, aber ich hoffe - es hält an !


Elfie B.


Gern berichte ich über meinen ersten Kontakt mit Reconnective Healing®.

Ich bin eigentlich ein sehr skeptisch eingestellter Bürger, da ich denke, ich weiß, wie der Hase läuft.

Was dann allerdings auf der Liege, in dieser Sitzung geschah, war für mich schon sehr erstaunlich.

Gleich zu Anfang hatte ich das Gefühl, Herr Wessel würde wohl jetzt am linken Fußende stehen und diese Energie in meinen linken Unterschenkel leiten.

Wie er mir dann aber berichtete, stand er statt dessen zu dem Zeitpunkt an meinem Kopfende. Das verwunderte mich schon mal sehr.

Dann während des weiteren Verlaufs, hatte ich das Gefühl, einen Körper, wie ein „Hulk“ zu bekommen, also riesig groß und breit und mit Muskeln bepackt.

Ich sah vor mir, wie ich in meinen Geländewagen einstieg und direkt bis in den Motorraum durchsackte, weil ich wohl so mächtig war.

Was immer diese Sache zu bedeuten hatte, es war ein Erlebnis, denn ich träumte ja nicht, sondern war bei vollem Bewusstsein.

Nach der Sitzung fühlte ich mich immer noch sehr powervoll und mächtig, vor allem aber GUT .

Interessant fand ich diesen Test, den wir machten, ich versuchte die Hände hinter dem Rücken zu fassen, was mir wirklich nicht gelang – zu meiner Überraschung, konnte ich das aber nach der Sitzung locker erreichen. Das was bestimmt ein Unterschied von 10 cm.   Erstaunlich !

Auch als mir Herr Wessel nach der Sitzung im Nachgespräch noch einmal demonstrierte, wie man diese Energie in der Hand selbst fühlen kann, war ich fast schockiert, ich hätte das nicht für möglich gehalten.

Sicher habe ich mich nicht zum letzten Mal damit beschäftigt.

Volker G.

Ich betreue einen kleinen Hund bereits seit vielen Jahren und er ist mir sehr ans Herz gewachsen.

Durch die enge Bindung war es ein Schock für mich, als der Tierarzt mir sagte, dass wegen der starken Schmerzen die "George" seit geraumer Zeit plötzlich hatte, eine Operation auf Grund eines Bandscheibenvorfalls nötig wäre. George ist nicht mehr der Jüngste und ich hatte große Bedenken.

Herr Wessel, den ich schon länger kannte und wusste, dass er Reconnective Healing® auch als Fernsitzung und auch für Tiere anbietet, erklärte mir, dass es möglich sei, die Operation bzw. die Genesung danach, damit wesentlich, begleitend unterstützen zu können.
Heute kann ich sagen, dass es gut war, das zu wissen.

George hat sich wesentlich schneller von seinem Eingriff erholt, als der Tierarzt es erwartet und prognostiziert hatte. Er läuft inzwischen wieder selbstständig und offensichtlich ohne Schmerzen.

Auch sein Wesen hat sich sehr zum Positiven hin verändert mit den drei Fernsitzungen, die er insgesamt erhalten hat. Der Arzt ist höchst erstaunt.
 
Vielen, vielen Dank !

Lisa B. und George